Aktuelles

Neue Qualitätsprüfungs-Richtlinien für häusliche Krankenpflege QPR-HKP (SGB V) sowie Aktualisierung QPR (SGB XI) zum 01.01.2018

Die Umsetzung des dritten Pflegestärkungsgesetzes (PSG III) erforderte die Umsetzung einer Qualitätsprüfungs-Richtlinie speziell für die häusliche Krankenpflege (QPR-HKP) sowie die Anpassung der bestehenden Qualitätsprüfungs-Richtlinien (QPR) für den ambulanten Bereich.

Pflegemindestlöhne werden erhöht

06. November 2017 - 10:37

Was Pflegedienste ab November 2017 beachten müssen

Arbeitnehmer im Pflegebereich haben bereits seit dem 1. August 2010 Anspruch auf ein allgemeinverbindliches Mindestentgelt. Dieses wurde seitdem kontinuierlich angeho­ben. Seit dem 1. Januar 2017 beträgt der Pflegemindestlohn 10,20 Euro je Arbeitsstunde (West) bzw. 9,50 Euro (Ost). Dies regelt die Zweite Verordnung über zwingende Arbeitsbedingun­gen in der Pflegebranche (Pflegearbeitsbedingungenverord­nung – PflegeArbbV), die noch bis zum 31. Oktober 2017 gilt.

Der Bundestag hat in Berlin das Pflegeberufereformgesetz (PflBRefG) beschlossen. Von 2020 an (ein Jahr später als geplant) soll es eine generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann geben. Das Gesetz zur Reform der Pflegeberufe soll die Grundlage für eine zukunftsfähige Pflegeausbildung und die notwendige Verbesserung der Pflegequalität schaffen, sowie gleichzeitig die Steigerung der Attraktvität des Pflegeberufes bewirken. 

Gravierende Veränderungen für Pflegebedürftige und Pflegeanbieter

Mit dem Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) wurden grundlegende Veränderungen beschlossen, die zum großen Teil zum 01.01.2017 in Kraft treten.

Mit dem PSG II wird der Pflegebedürftigkeitsbegriff § 14 Absatz 1 SGB XI neu definiert, das neue Begutachtungsverfahren (NBA) findet Anwendung und es gibt gravierende Veränderungen im Leistungsbereich.

Krankenpflege, Kinderkrankenpflege oder doch Altenpflege? Auszubildende in Pflegeberufen müssen sich künftig nicht mehr zu Beginn ihrer Ausbildung entscheiden, welchen Weg sie gehen. Zudem wird sie für alle Auszubildenden kostenlos. Der Bundestag hat die Reform der Pflegeberufe beschlossen.

Künftig soll die Ausbildung in der Pflege vereinheitlicht werden. Auszubildende in Pflegeberufen werden sich demnächst nicht mehr am Anfang ihrer Ausbildung entscheiden müssen, ob sie in die Krankenpflege, Kinderkrankenpflege oder Altenpflege gehen.